Edelstahl Produktion

Was ist Edelstahl?

Der Begriff “Edelstahl” taucht in vielen Lebensbereichen auf. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften leistet uns dieses hochwertige Material wertvolle Dienste. Einmal etabliert, wurde kaum ein Material seltener ersetzt, als Edelstahl. Doch worum genau handelt es sich bei diesem Material eigentlich?

Was ist Edelstahl?

Edelstahl Produktion

Edelstahl ist eine Legierung aus Eisen und Chrom, Nickel, Mangan oder Molybdän. Diese Metall-Mischungen zeichnet aus, dass sie korrosionsbeständig und unempfindlich gegenüber Säuren und Laugen sind. Die Art der Zusammensetzung hat erheblichen Einfluss auf die Eigenschaften des Endproduktes:

  • Chrom macht den Stahl rostfrei
  • Nickel macht den Stahl widerstandsfähig gegen Säuren
  • Molybdän verstärkt die Wirkung von Chrom
  • Mangan mach den Stahl Stahl fester und verschleißärmer

Häufige Edelstahl-Legierungen

Die häufigsten Edelstahl-Legierungen kann man grob in drei Gruppen zusammenfassen:

  1. Chromstahl: Legierung aus Eisen und Chrom. Sie wird häufig zur Herstellung von Messerklingen, Scheren sowie von Besteck und Kochgeschirr der unteren Preisklasse verwendet
  2. Chrom-Nickel-Stahl: Legierung aus Eisen, Chrom und Nickel. Diese Mischung ist sehr widerstandsfähig gegen Korrosion und ist daher auch bekannt als “Stainless Stell” – rostfreier Stahl. Chrom-Nickel-Stahl wird u.a. zur Herstellung von Spülen, Innenverkleidungen von Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen sowie für hochwertiges Besteck und Kochgeschirr, sowie Brotdosen verwendet.
  3. Chrom-Mangan-Stahl: Legierung aus Eisen, Chrom und Mangan, die besonders widerstandsfähig ist.

Den berühmten Stainless Steel, den rostfreien Stahl, erhält man, wenn die Legierung mindestens 13 % Chrom enthält. Widerstandsfähigkeit gegenüber Säuren bewirkt die Beimischung von Nickel. Der Kunstbegriff Cromargan ist das eingetragene Warenzeichen von WMF für Bestecke und andere Produkte aus Chrom-Nickel-Stahl 18/10. Entgegen der scheinbaren Wortherkunft (Chrom und Argan) enthält diese Legierung jedoch kein Silber – Cromargan setzt sich aus 18 % Chrom, 10 % Nickel und 72 % Stahl zusammen. Dieser hochwertige Edelstahl ist hart, formstabil, rostfrei, unempfindlich gegen Säuren, unverwüstlich und pflegeleicht.

Je mehr Nickel und Chrom in der Basisstahllegierung enthalten sind, desto härter und haltbarer ist es. Infolgedessen ist es teurer zu bearbeiten und zu polieren. So ist 430 etwas schwierig zu formen, 304 ist leichter zu formen und zu schweißen.

Chrom-Nickel-Stahl im Lebensmittelbereich

Zur Herstellung von Edelstahl Brotdosen wir in der Regel die besonders hochwertige Edelstahl-Legierung 304 verwendet.

Brotdose Edelstahl

Diese Legierung 304 enthält Chrom und Nickel. Für die Haltbarkeit werden 18% Chrom und für den weichen Glanz werden 8% Nickel beigemischt. Diese reiche Mischung aus Chrom und Nickel bietet maximalen Rost- und Korrosionsschutz. 18/8 Edelstahl wird am höchsten geschätzt und findet sich in edelstem Edelstahlbesteck.

Edelstahl Brotdosen sind meist aus einem hochwertigen Chrom-Nickel-Stahl gefertigt. Dabei werden gewalzte Stahlbleche mit viel Druck in eine Form gepresst. Anschließend werden die Oberflächen der Bauteile einzeln behandelt und zusammengesetzt. Am Ende steht neben einem hochwertigen Material auf ein hochwertiges Produkt.

3 Gedanken zu „Was ist Edelstahl?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.